Im Portrait: Karolina Kurkova

Sie hat einen Stern auf dem „Walk of Fame“, lief schon mit einem 15-Millionen-Dollar teuren Pracht-BH für „Victoria’s Secret“ und zählt mit nur 27 Jahren zu den erfolgreichsten Models der Welt. Was, sie nicht hat, ist ein Bauchnabel! Der musste nämlich einer Operation in der Kindheit weichen und ist nun nicht mehr sichtbar. Dennoch kein Problem für die flippige „KK“, sie ist eines der wohl unprätentiösesten Topmodels überhaupt und mischt sich, anders als ihre Kolleginnen, liebend gerne unter das „gemeine“ Volk. Die Rede ist von Karolina Isela Kurkova.

Geboren wurde das 1,80 große Model am 28. Februar 1984 im tschechischen Tetschen, nahe der Grenze zu Deutschland. Eine Modelkarriere hatte die große Blondine eigentlich nicht im Plan, allerdings blieb ihr wohl kaum eine Wahl. Ohne ihr Wissen wurde Kurkova von einem Bekannten bei einer Modelagentur angemeldet und angenommen. Nach einigen Auftritten kam sie im Jahr 1999 mit dem Vogue Magazin ins Gespräch, nicht zuletzt durch die Hilfe von Miuccia Prada, Mitinhaberin des gleichnamigen Konzerns. Die Tschechin verlegte ihren Wohnsitz sodann nach New York und konnte im Februar 2001 das Titelblatt der Vogue mit ihrem Körper zieren. Ein wahrlicher Durchbruch, denn seither lief sie für etliche bedeutsamen Designer und zählt zu den Topverdienern in der Modelbranche. Übrigens ist Kurkova seit ihrem Titelblattdurchbruch, wie viele andere, erfolgreiche Kolleginnen, ebenfalls als Engel für Victoria`s Secret unterwegs.

Schon im Jahr 2003 erhielt sie den Titel „bestbezahltes Supermodel“, in 2005 sicherte sich Karolina Kurkova mit einem Marktwert von 42,6 Millionen Euro den ersten Platz auf der Rangliste der Marktbewertungsstudie der BBDO Consulting. 2008 gab es dann einen ideellen Preis: Vom amerikanischen Fernsehsender E! Entertainment wurde Karolina zur Sexiest Woman of the World gekürt.

Nicht nur der Catwalk, sondern auch die Bühne hat es KK angetan. Im Jahr 2009 stand sie im Actionfilm G.I. Joe – Geheimauftrag Cobra für Regisseur Stephen Summers alias Courtney A Krieger vor der Kamera. 2011 war sie das offizielle Gesicht der Berliner Fashion Week und als Jurorin in der Casting-Show „Das perfekte Model“ stand sie erneut vor der Kamera.
Filmisch geht es auch in Karolinas Privatleben zu. Seit 2009 ist sie mit Filmproduzent Archie Drury verlobt, mittlerweile verheiratet und hat einen zweijährigen Sohn, der sie bei ihren Auftritten stets begleitet.

Die “heißeste” Frau der Welt

Ein echter Frühstarter ist die neue „Grand Dame“ der Modelwelt. Schon mit acht Monaten posierte Bar Refaeli für Werbeaufnahmen, jetzt wurde sie vom US-Männermagazin “Maxim” zur schönsten Frau der Welt gekürt. [weiter...]

Das etwas andere Model

25 Jahre alt, durchtrainiert, gutaussehend, blond: Der Hamburger Mario Galla ist der Prototyp eines männlichen Supermodels – wäre da nicht sein rechter Unterschenkel, der ist nämlich nicht aus Fleisch und Blut, sondern aus knallhartem Carbon. Für Mario Galla allerdings kein Hindernis, nicht doch Model zu werden. [weiter...]

Model im Portrait: Natalja Vodianova

Natalia Vodianova ist das beste Beispiel dafür, wenn es darum geht, mit Ablehungen fertig zu werden. Eine Agentur hatte dem jungen Model nämlich bereits die Hoffnung auf die große Modelkarriere genommen. Sie habe nicht das Zeug zum Supermodel, so die lapidare Aussage der Agentur. [weiter...]

Im Portrait: Lily Cole

Eines der wohl außergewöhnlichsten Models internationaler Laufstege ist die Engländerin Lily Cole. Sie ist geradezu ein Paradebeispiel dafür, dass ein Model keineswegs einfach nur hübsch sein muss, sondern ganz im Gegenteil: Etwas Außergewöhnliches. Und außergewöhnlich ist nicht nur ihr Aussehen, sondern auch ihre Intelligenz. [weiter...]

Im Portrait: Carla Bruni

Nicht erst durch ihre Ehe mit dem französischen Staatspräsidenten Nicolas Sarkozy ist Cala Bruni bekannt geworden. Die 1967 als Carla Gilberta Bruni Tedeschi geborene Italienerin hatte schon vorher ihren Karriereweg eingeschlagen: Als Model, Schauspielerin, Komponistin und Sängerin! [weiter...]

Hinter den Kulissen von Cindy Crawford

Das Topmodel Cindy Crawford wurde 1966 als Cynthia Ann Crawford in DeKalb, Illinois, geboren. Sie wuchs in einfachen Verhältnissen auf. Mutter und Vater arbeiteten in mehreren Jobs, um die Familie ernähren zu können, ließen sich jedoch später scheiden. Der Tod ihres sechs Jahre jüngeren Bruders, der im Alter von vier Jahren an Leukämie starb, prägt ihre Leben und Handeln bis heute. [weiter...]

Eva Herzigova im Portrait

An den ganzen Medienrummel musst sich Eva Herzigova zu Beginn ihrer Karriere erst gewöhnen, mittlerweile bewegt sie sich in der Szene, als hätte sie nie irgendetwas anderes getan. Hat sie auch nicht! Eva wurde 1973 in der knapp 30.000 Seelen Stadt Litvinov, in der Tschechoslowakei, geboren. Wie jedes junge Mädchen [weiter...]

Kate Moss – das kleine, große Topmodel

Kate Moss wurde im Jahr 1974 im Süden von London, in Addiscombe als Tochter einer gutbürgerlichen Familie geboren. Als sie 13 Jahre alt war, trennten sich der Luftfahrtangestellte und die Boutiquebesitzerin. Schule lag der jungen Engländerin nie, zwar konnte sie mit ihren schulsportlichen Leistungen durchaus punkten, in anderen Fächern überwog jedoch eine schlechte Benotung. Für Moss kein Problem, denn schon mit 14 Jahren wurde sie von Modelagentur Storm Gründerin Sarah Doukas am New Yorker Flughafen entdeckt. Ein Werbevertrag mit Calvin Klein brachte die Modelkarriere in Schwung, in der Moss vor allem für die Unterwäsche der Marke in Nordamerika warb. [weiter...]

Gisele Bündchen – der brasilianische Exportschlager

Das brasilianische Topmodel Gisele Bündchen wurde 1980 in Horizontina, einer Kleinstadt innerhalb des südlichsten Bundeslands von Brasilien, Rio Grande do Sul, geboren. Sie gilt als größter Exportschlager Brasiliens – zumindest in der Modelszene. Die zahlreichen Kampagnen haben sie dabei zum teuersten und best verdienten Model der Welt gemacht. [weiter...]